Feierliches Festwochenende

Schön, dass so viele Gäste mit der Feuerwehr ihr 125-jähriges Bestehen gefeiert haben!  Zum Festkommers am Freitag war in der Sonnenberghalle selbst der letzte Platz besetzt. Ein buntes Programm sorgte für einen kurzweiligen Abend. Der große Zapfenstreich bildete den festlichen Höhepunkt des Abends und wurde vom Musikzug der Feuerwehr Nistertal intoniert. Zum Yorckscher Marsch marschierte die Jubelwehr mit Fackeln ein. Die An- und Abmeldung des Großen Zapfenstreichs nahm die Ortsbürgermeisterin Anette Marciniak-Mielke entgegen.

 

Der zweite Tag stand zunächst ganz im Zeichen der 125-jährigen Geschichte der Feuerwehr. Für Groß und Klein gab es allerlei historische und moderne Feuerwehrfahrzeuge und -geräte zu bestaunen. Das gute Wetter lockte zahlreiche Gäste zu Kaffee und Kuchen mit einem Platzkonzert des Musikvereins Helferskirchen an die Sonnenberghalle. Abends ging es dann zünftig zu. Eine Mega-Power-Show der Wolpertinger Buam erwartete die Gäste.

 

Wir Danken allen Gästen, Freunden, Helfern und Gönnern für das Gelingen unseres 125-jährigen Jubiläumsfests!

28.05.2019 | ghnz, pmül


Förderverein investiert in neue Beleuchtung

Dank Spenden und der Mitgliederbeiträge ist es möglich, unsere Einsatzabteilung zu unterstützen. Der Vorstand des Fördervereins hat einstimmig beschlossen, zwei LED Beleuchtungssysteme anzuschaffen. Diese multifunktionalen Beleuchtungssysteme ergänzen die Rundumfahrzeugbeleuchtung und bieten individuelle, dem Tageslicht ähnliche Lichtversorgung, auch in schwierigen Fällen. Die akkubetriebenen Handscheinwerfer sind überall einsetzbar. Die jeweils drei Lichtköpfe ermöglichen eine optimale Ausleuchtung sowohl als Spotlicht als auch als Flutlicht. 

 

In der letzten Feuerwehrübung wurden die neuen Geräte getestet. Wehrführer Nico Wörsdörfer und der 1. Vorsitzender des Fördervereins Julian Heibel zeigten sich erfreut über diese Anschaffung. Hier wird wieder deutlich, wie wichtig die Unterstützung durch Sponsoren und Mitgliedschaften im Förderverein ist.

02.05.2019 | pmül


Die Geschichte der Feuerwehr Helferskirchen

Im Vorstand wurde immer wieder angeregt, eine Chronik über die Feuerwehr zu schreiben. Sicherlich gibt es in 125 Jahren viel zu erzählen. Aber was schreibt man, was lässt man weg? Es ist nicht einfach alles zu sichten, und eine Auswahl zu treffen. Dieses interessante Werk beinhaltet nur die Geschichte der Feuerwehr als Einheit für den Brandschutz der Bürger von 1894 bis 2019. Die Dokumentation des Vereinslebens soll später erfolgen.

 

Die Kameraden Friedel Wörsdörfer, Peter Reusch und Dieter Kabalo haben alle Unterlagen aus 125 Jahren zusammengetragen. Dabei haben sie in Archiven gestöbert, Fotos gesichtet und Aufzeichnungen durchforstet. Schriftführer Paul Müller hat Bilder zur Verfügung gestellt und die Vorbereitung für den Druck übernommen. 

 

Dieser Band mit 112 Seiten kann zum Jubiläumspreis von 12,50 € erworben werden. Sie können ihn bei jedem Vorstandsmitglied bestellen oder sich in der am Feuerwehrfest ausliegenden Liste eintragen. 

28.04.2019 | pmül


Feuerwehr unterstützt Förderverein des Kindergartens

Der Förderverein des Kindergartens St. Martin kann sich über eine Spende der Freiwilligen Feuerwehr Helferskirchen freuen. Die Jugendfeuerwehr hatte im Januar die Weihnachtsbäume eingesammelt und wurde hierfür von den Bürgern belohnt. Das war Anlass, auch dem künftigen Nachwuchs der Jugendfeuerwehr eine Spende zu machen.

Jugendfeuerwehrwart Lucas Erner und der Wehrführer Nico Wörsdörfer übergaben daher einen Scheck an die Vorsitzende des Fördervereins Steffi Bauer. Mit dabei waren die Kindergartenkinder James und Ida. Die Vorsitzende des Fördervereins freute sich außerordentlich und berichtete bereits von einem Projekt, was nun vielleicht verwirklicht werden kann. 

09.04.2019 | pmül


Sicheres Arbeiten mit Motorsägen geübt

In unserer Übung drehte sich diesmal alles um das sichere Zusammenwirken bei Einsätzen mit der Motorsäge. Durch Stürme, starken Schneefall oder aufgeweichte Böden nach langanhaltenden Regenfällen kommt es immer häufiger zu Situationen, in denen Bäume umzustürzen drohen, oder bereits Wege und Straßen blockieren. Diese werden dann, sofern eine Gefahr besteht, durch die Feuerwehr beseitigt. Eine Aufgabe, die gelernt sein will. Nicht nur der Umgang mit Kettensägen kann gefährlich sein, auch müssen die Tätigkeiten aller Einsatzkräfte im Gefahrenbereich koordiniert ablaufen, um Unfälle effektiv vermeiden zu können.

 

Wo man am besten mit der Säge ansetzt, wie man Spannungen im Holz und anderes erkennt und wie ein Baum sicher zu Fall gebracht wird, lernen die Bediener von Motorsägen in einem speziellen Lehrgang. Um das sichere Zusammenspiel der Einsatzkräfte auch innerhalb der Einheit stetig zu optimieren, sind praktische Übungseinheiten unter kontrollierten Bedingungen unverzichtbar.

06.04.2019 | ghnz


Feuerwehren helfen, retten Leben, löschen Brände und mehr….

Die Arbeit der Feuerwehr ist, früher wie heute, unerlässlich. In Helferskirchen gibt es die Freiwillige Feuerwehr seit fast 125 Jahren. Die Männer und Frauen sind rund um die Uhr ehrenamtlich im Falle einer Notsituation ihrer Mitbürger zur Stelle. Die dafür erforderlichen "Arbeitsmittel", wie z.B. Unterkunft, Fahrzeug, Schutzausrüstung, werden grundsätzlich durch die Verbandsgemeinde Wirges zur Verfügung gestellt.

 

Ergänzende Ausstattungsgegenstände (z.B. weitere Fahrzeuge, Lichtmast, Spezialhandschuhe, Softshelljacken etc.) müssen selbst finanziert werden. Hierfür wurde der eingetragene Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Helferskirchen gegründet. Der Verein fördert die Einsatzabteilung und sorgt für die Kameradschaft unter den Mitgliedern...

 

>> mehr zur Arbeit unseres Fördervereins

31.10.2018 | pmül

Download
Die Arbeit unseres Fördervereins
Flyer - Förderverein Freiwillige Feuerwe
Adobe Acrobat Dokument 468.5 KB